Unterwegs mit der Davidoff Tour Gastronomique

Cigarre-anzünden-2

Die Davidoff Tour Gastronomique

Alle Jahre wieder organisiert Oettinger Davidoff die Tour Gastronomique. Ein absolutes Muss für jeden Feinschmecker und Bon-Vivant. Nach einem wunderbaren Abend mit Davidoff letztes Jahr, freuten wir uns wie verrückt auf die Davidoff Tour Gastronomique.

Um was geht es?

Nach den spektakulären Erfolgen der letzten Jahre freute sich die Oettinger Davidoff AG 2016 ganz besonders auf ihre allererste internationale Tour Gastronomique. Stationen der Davidoff Tour Gastronomique waren die Dominikanische Republik, die Schweiz, Deutschland, Luxemburg oder Spanien. Geboten wurden aufregende, fantasiereiche kulinarische Sternstunden, begleitet von einer eigens komponierten Gourmetzigarre.

Dabei wird auch nichts verkompliziert: es wird geraucht, getrunken und gefeiert! Natürlich darf das leckere Essen nicht fehlen was üblicherweise von einem Sternen-Koch zu bereitet wird. Was will man noch mehr?

Davidoff Tour Gastronomique

Davidoff Cigarren

Cigarre anzünden

Die Davidoff Tour Gastronomique kam nach Europa

Von der Karibik wanderte die Tour weiter in die Schweiz. Im neuem Restaurant IGNIV by Andreas Caminada im Grand Resort Bad Ragaz feierte Renato Wüst (15 GaultMillau-Punkte) am 14. April seine Ernennung zum GaultMillau CigarMan of the Year 2016 mit einer sehr speziellen Cigar Night.

Am 30. Mai ging es weiter zu einem Abend voller Rhythmen, Inspiration und Originalität auf dem Zürichsee, wo Starkoch Antonio Colaianni (17 GaultMillau-Punkte) an Bord des Davidoff-Schiffs ein Feuerwerk kulinarischer Genüsse rund um Davidoffs Escurio entfacht, die Zigarre mit dem lebendigen unverwechselbaren Blend brasilianischer Tabake.

Gourmet Küche

Am 8. September gastierte die Davidoff Tour Gastronomique in Genf mit einem Abend im Restaurant Bayview. Küchenchef Michel Roth, Michelin-Sternekoch mit 18 GaultMillau-Punkten und GaultMillau-Aufsteiger der Westschweiz, lancierte dort die eine weiteres aufregendes Produkt. Unter dem Motto Dream, Dare, Discover waren die Gäste eingeladen, ihre Träume wahr werden zu lassen. Bei Drinks und Zigarren klingt der Abend auf der legendären Dachterrasse des Hotel President Wilson mit atemberaubendem Blick über den See aus.

Gourmet Koch

Am 29. September schloss sich der Kreis im Tropenhaus in Wolhusen (14 GaultMillau-Punkte) mit der karibisch-europäischen Fusionsküche des hauseigenen Küchenchefs Andreas Halter und des mit 18 GaultMillau-Punkten geschmückten Michelin-Sternekochs Othmar Schlegel, der in der Locanda Barbarossa in Castello del Sole in Ascona zu Hause ist.

Im Sommer reiste die Tour weiter durch Europa. Am 4. Juni trafen in Deutschland Golf und Gourmetküche im legendären Golfclub Beuerberg bei München aufeinander. Ein eigens organisiertes Golfturnier bietete den Gästen Gelegenheit, mit VIPs aus dem deutschen Film und Fernsehen zu spielen oder sich von einem der Beuerbergs Golfprofis coachen zu lassen. Den Höhepunkt des Events bildete das Feinschmeckermenü aus der Hand besternter Köche.

Am 9. Juni bereitete die in der Dominikanischen Republik gebürtige Starköchin Maria Marte, die als einzige Frau unter den Küchenchefs Spaniens zwei Michelin-Sterne ihr Eigen nennt, den Davidoff Tour Gastronomique Gästen ein einzigartiges Gourmetmenü im renommierten Restaurant El Club Allard, das auch der frühere spanische König gern besucht.

Davidoff Tabak

Am 23. Juni schließlich endete die Tour in Luxemburg. Die aus den Medien bekannte Sterneköchin und Gastrokritikerin Léa Linster feierte in ihrem gleichnamigen Restaurant gemeinsam mit ihrem Sohn Louis ihre Mitwirkung an der Davidoff Chefs Edition-Zigarre mit dem ersten Davidoff Tour Gastronomique Event auf Luxemburger Boden.

Davidoff Chef Edition

Die 10 Besten Hotspots & Geheimtipps In Wien

Wien, Wien nur du allein kannst anders sein!

Lasst uns nach Wien reisen, für ein Weekend, sorgfältig geplant von einer Österreicherin, die 7 Bohemianjahre in Wien erlebt hat. Sie zeigt uns heute die besten Geheimtipps in Wien.

Hotspots und Geheimtipps in Wien

1.2.3.7. Bezirk

Wien ist anders. Wien ist cool. Tausendmal gesagt. Tausendmal erlebt.

1 Stunde Flug von Zürich aus und schon kannst du eintauchen in diese andere Welt.
15 Minuten CAT und schon bist du mitten in Wien genauer gesagt in Wien Mitte 3. Bezirk, modern, trendig und blitzlebendig

1. Hotel Daniel

Dazu passt perfekt – so ist meine Meinung – eine Übernachtung im Hotel Daniel, das durch perfekte zentrale Lage und moderne Architektur besticht.
Smart Luxury, ein Hauch von Kunst, trendiger Lifestyle – hast du etwa schon eine hauseigene Vespa gebucht?

Was will man mehr? Ein Glas vom österreichischen Wein? Sehr fein – steirisch gut! Die Flasche ist im Hotelshop erhältlich.

Hotel Daniel Bakery

Hotel Daniel Van

Hotel Daniel Zimmer

Hotel Daniel Checkin

2. Schloss Belvedere Klimt

Ganz in der Nähe gelegen ist das Schloss Belvedere, das zur Besichtigung einlädt und die Meisterwerke Gustav Klimts zeigt. Hast du schon den berühmten „Kuss“ gesehen oder gar im wunderschönen Park geküsst?

Schloss Belvedere Klimt

3. Cafe Hawelka

Wenn man Wien kennenlernen will, soll man in jedem Fall die Wiener Kaffeehaustradition kennenlernen und da muss ich zunächst ein altes Kaffeehaus im ersten Bezirk mit alten Traditionen so gar nicht modern jedoch nicht weniger cool vorstellen.

Das Hawelka wähle ich deshalb aus, weil es da die ausgezeichneten Buchteln zu essen gibt, eine Mehlspeise, fast so gut wie bei meiner Mama.
Kein Wunder, denn die Ehefrau des Gründers Leopold Hawelka Josefine war ja auch eine Oberösterreicherin wie ich selbst. Und der Ehemann wurde gar 100 Jahre alt. Er hat bestimmt immer gut gegessen. Frankfurter Würstel mit scharfem Senf und Kren, ein Almdudler und dann noch Wuchteln auf hochdeutsch Buchteln genannt – das ist meine klassische Order im Hawelka sehr österreichisch, sehr fein und alles sehr charmant serviert.

Und hast du gewusst, warum man ein Glas Wasser zur Wiener Melange serviert bekommt? Ein Must im Wiener Kaffeehaus.
Der Wasserhaushalt wird sogleich ausgeglichen.

Und in Wien liebt man neben den vielen Kaffeesorten die Melange, Kaffee mit Milch, denn der Legende zufolge war er den Wienern zu bitter sonst, in Zeiten, als die Türken den Kaffee in Wien hinterlassen haben.

Wiener Süssigkeiten

Foto by Lele

4. Stephansdom

Die stolze Kathedrale mitten im ersten Bezirk ist das Wahrzeichen Wiens. Und die Wiener sind besonders stolz auf die Pummerin, die zweitgrösste freischwingend geläutete Kirchenglocke Europas.

Stephansdom

5.Franziskanerplatz & Kleines Cafe

Unweit des Stephansdomes, befindet sich der stimmungsvolle Franziskanerplatz mit der Franziskanerkirche. Unglaublich ruhig und spirituell zugleich ein wenig abseits vom Rummel der älteste Teil von Wien. Eine tolle Empfehlung, durch die ruhigen Gassen zu schlendern, um das künstlerische und spirituelle Flair auf sich wirken zu lassen. Grünangergasse, Versteckgasse und Blutgasse versprechen Geschichtliches, Galerien und reduzierten Charme.

Das Kleine Cafe am Franziskanerplatz ist ein Insidertipp. Hier trifft man kaum auf Touristen. Ein wenig erinnert es an Bistros in Paris und der eine oder andere Schauspieler ist hier anzutreffen. Die Stimmung ist wienerisch, im Sommer ist es besonders schön, bei Sonne auf dem Platz zu sitzen, ein Glas Wein zu trinken und ein kreativ belegtes, grosses Brot für den kleinen Hunger zu geniessen.

Hier wird gelesen. Nicht nur die Zeitung auch Literatur und zwar in Form von Büchern aus einer der umliegenden gut sortierten Buchhandlungen. Ca se fait comme à Paris aussi.

Es ist ein kommunikativer Ort, den man manchmal mit neu gewonnenen Freunden oder leicht angeheitert verlässt.

Ist man im ersten Bezirk, dem wohl elegantesten zu Fuss in Menschenmengen unterwegs Am Graben und in der Kärtnerstrasse, der Haupteinkaufsmeile Wiens, braucht man schon manchmal zwischendrin eine kleine Stärkung.

6. Trzesniewski

Mein Geheimtipp dafür ist das Trzesniewski in der Dorotheergasse. Aussergewöhnliche Brötchen und ein Glas Prosecco oder ein Biosaft in einer coolen Essbar – so würde ich dieses Lokal beschreiben.
Ein österreichischer Gentleman führt hier gerne seine Dame aus, um sie im Handumdrehen vom Shoppingstress zu befreien.

Also meine Herren und nicht vergessen, ein Gentleman öffnet seiner Dame immer die Türe.

Nach Entdeckung des 3. und 1. Bezirkes sollte man unbedingt den urbanen Donaukanal überqueren, am besten vom Schwedenplatz aus, um in den multikulturellen 2. Bezirk zu gelangen.
Wer sich für Graffiti Kunst interessiert, kommt hier voll auf seine Rechnung.

6. Sofitel

Biegt man in die Praterstrasse ein, kann man den schwarzen Lift des Luxushotels Sofitel Praterstr. 1 benutzen, um im obersten Stock eventuell einen coolen Drink an der Bar zu nehmen und den meiner Meinung nach schönsten Blick auf Wien geniessen.

Die künstlerischen Lichtdeckenfresken gestaltet von der Schweizer Künstlerin Pipilotti Rist sind ein Höhepunkt in der Bar des Hotels.

7. Mochi OMK, Mochi Ramen Bar

Japanische kulinarische Höhepunkte kann man hier erleben, alles frisch zubereitet einfach köstlich Sushi im Mochi oder Nudeln in der Mochi Ramen Bar.
Hier trifft man die Wiener Trendsetter und ist schick – sehen und gesehen werden.

Ich bin mehrmals vorbeigegangen, als das Restaurant entstand in der Praterstr. 15 und das Logo fand ich toll und danach wurde ich Stammgast.
Ich habe sogar unseren Altbundespräsidenten Heinz Fischer dort speisen gesehen.

Fashiontiger kommen auf dieser Tour auch auf ihre Rechnung. Das jüdische Viertel von Wien bietet Mode und dazwischen Altes, Antiquitäten und auch allerlei interessanten Tand, Kulinarisches am Karmelitermarkt mit östlichem Flair.

Zu Fuss erlebt man natürlich immer am meisten, so sagt man. Aber in Wien sollte man auch die Ubahn benutzen, um das wahre Wien kennenzulernen. Immer ein Abenteuer, eine Welt für sich. Hier tummeln sich einfach alle, eine bunte Vielfalt an Nationalitäten jung und alt, schick und weniger schick.

Abends in Robertos Bar zurück in den Ersten. So gemütlich und hochprofessionell bedient. Österreich liebt seine Gäste. Der Kunde ist König.

8. Museumsquartier

Die U3 bringt einen zum MQ, zum achtgrössten Kulturareal der Welt. Das Museumsquartier bietet Kunst, Architektur, Musik, Mode, Theater, Tanz und Literatur. Hier findet jeder Gentleman seine exklusive Unterhaltung.

9. Glacisbeisl

Die Wiener und altösterreichische Küche sind ein Hochgenuss. Das Glacisbeisl ist mein Geheimtipp, charmante Bedienung, Winzer des Monats – so präsentiert es sich und bietet eine Symbiose von Moderne und Tradition unter lauschigen Nussbäumen. Ein typischer Schanigarten von Wien.

Trendige Mode von Wiener Modemachern gibt es bei Art up am Bauernmarkt. Hier findet der Gentleman ideale Geschenke für seine Lady. Besonderes, Ausgefallenes vom Schmuck über Kleider zu Taschen. Mein persönlicher Tipp ein Shirt von Sybille Bauerschmidt, die den schönsten Mantel meines Lebens designt hat und die für mich eine Yogatasche entworfen hat.

Glacis Beisl

10. Die etwas anderen Geheimtipps in Wien für den besonderen Gentleman

Ein Gentleman achtet nicht nur auf sein Äusseres, sondern auch auf die Schönheit innen drin.

Ich empfehle Yoga, Rolfing, Gigong und südchinesische Kampfkunst, so beeindruckt der Gentleman seine Dame, falls sie eine ganzheitliche Denkerin sein sollte.

Zuallerletzt die Hotspots für den coolen Abend oder die coole Nacht.

Der Tel Aviv Beachclub ist im Sommer der Hit und danach tanzt man durch im legendären Volksgarten.

Und was nun? Fröhliches Tun wünscht Euch Eure Lele

Adressen Für Yoga, Kung-Fu, Gigong oder Fashiondesign

Johannes Kleinowitz
Gigong
Piaristengasse 16/5 1080 Wien

Sascha Bauer
Rolfing
Franz Josefs-Kai 39/2/24
1010 Wien

Max Wessely
www.suedfaust.atwww.kungfuschulewien18.at

Ira Lauren
One Yoga Lindengasse 38 1070 Wien

Art Up
Linda Zlok
Sybille Bauerschmidt Bauernmarkt 8
1010 Wien

Text by Lele

Wie genau Bauchfett loswerden? – 5 Tipps von Coaches

Alessandra, Livia & Manuel sind drei junge und erfolgreiche Coaches aus Zürich. Die drei bieten diverse Workouts wie Bootcamp, Pilates oder auch Personal Trainings an. Die Girls betreiben in ihrer Freizeit den Blog Fiteluxe – mit zahlreichen Tipps rund um die Themen Fitness, Gesundheit und Ernährung. Heute zeigen sie euch, wie genau Bauchfett loswerden funktioniert.

pilates zürich

Bauchfett loswerden

Bei vielen Menschen gehört der Bauch zur Problemzone Nummer eins. Besonders jetzt, wo es wärmer wird und die ersten Tage in der Badehose kurz bevorstehen, kommen auch schon die ersten Panikattacken. Denn was man über die kalten Wintertage noch gekonnt mit dem richtigen Outfit kaschieren konnte, kann man jetzt nicht mehr so leicht verstecken. Wenn ihr also nicht vorhabt, mit Pulli und Ski Jacke durch den Sommer zu gehen, dann müsst ihr jetzt ran an den Speck! Es nervt und ihr wollt euer Bauchfett loswerden? Unsere Tipps helfen euch dabei.

Bauchfett, nicht nur unschön sondern auch gefährlich

Die kleinen lästigen Fettpölsterchen sehen nicht nur unschön aus, sie können auch eure Gesundheit gefährden. Das sogenannte Viszeralfett, das sich hinter der Bauchmuskulatur versteckt und um die inneren Organe legt, kann Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen begünstigen. Selbst wenn euch die kleinen Röllchen um den Bauch optisch nicht stören, solltet ihr dringend etwas dagegen unternehmen.

So wirst du dein Bauchfett los

Wenn ihr jetzt auf ein Wundermittel gehofft habt, müssen wir euch leider enttäuschen. Ist das Fett um die Körpermitte erst mal entstanden, dann wird man es auch nicht mehr so leicht los. Fett ganz gezielt an einer bestimmten Körperstelle abzutrainieren ist schlichtweg unmöglich. Aber: Da es sich beim inneren Bauchfett um Kurzzeitenergiespeicher handelt, werden diese fast ausnahmslos als erstes abgebaut.

5 Bauchweg-Tipps

1. Move your ass! Bewegung ist angesagt

Wie geht das bloss, bauchfett loswerden? Ihr müsst mehr Energie verbrennen als ihr durch Nahrung zu euch nimmt. Ausdauersportarten und regelmässiges Krafttraining eignen sich perfekt um lästige Fettpölsterchen den Kampf anzusagen. Denn wer sich viel bewegt, erhöht den täglichen Kalorienverbrauch. Um diesen erhöhten Bedarf abzudecken, greift der Körper auf die Fettreserven zurück. Gezielte Bauchübungen sorgen für eine ausgeprägte Bauchmuskulatur und straffen somit den Bauch optisch. Wenn ihr ein richtig intensives Bauchtraining wollt, findet ihr weiter unten ein paar Übungen um Bauchfett loszuwerden.

personal training zürich

rennen zürich

Sixpack Übungen – Drei Durchgänge !

  • 30 sec Leg Raises
  • 30 sec Side Toe-touches
  • 30 sec Leg-up Sit-ups
  • 3o sec Pause 

Bauchfett loswerden? Alle drei Übungen sind perfekt dazu. Alle Übungen direkt nacheinander während 30 Sekunden durch ziehen. Erst nachdem ihr alle drei Übungen hintereinander und ohne Pause ausgeführt habt, erlaubt ihr euch eine Pause von 30 Sekunden. Für einen Durchlauf mit allen drei Übungen inklusive Pause, braucht ihr somit 2 Minuten. Versucht diesen Durchlauf dreimal zu wiederholen. Ein Video zu den Übungen findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=sTcyFbmUK9s

sixpack trainieren

bauchfett loswerden

toe touches

2. Viel Trinken

Wenn ihr täglich mindestens zwei Liter Wasser trinkt, verbrennt ihr ca. 100 zusätzliche Kalorien. Wenn ihr noch einen Spritz Zitronensaft ins Wasser gibt, verstärkt ihr ausserdem den fettverbrennenden Effekt und entschlackt euren Körper. Kaffee und verschiedene Teesorten wie Ingwertee, Schwarztee oder Grüntee regen die Fettverbrennung ebenfalls an.

gesunde getränke

3. Keine Fertigprodukte, selber Kochen ist angesagt

Dass die Ernährung eine wichtige Rolle beim Fettabbau spielt, ist euch ja sicherlich schon bekannt. Um Bauchfett loszuwerden, müsst ihr nicht hungern. Wenn ihr genügend vom Richtigen zu euch nehmt, könnt ihr euch problemlos satt essen ohne Dick zu werden. Wir möchten jetzt nicht ins Detail gehen, doch nur schon, wenn ihr auf Light- und Fertigprodukte verzichtet, könnt ihr bereits einiges bewirken. Denn in Fertigprodukten sind meist unglaublich viel Zucker, Salz und weitere ungesunde Inhaltstoffe enthalten, welche sich negativ auf eure Fettverbrennung auswirken.

gesundes müesli

4. Verantwortungsvoll mit Alkohol umgehen

Alkohol ist nicht nur ungesund und hat jede Menge Kalorien, er hemmt auch die Fettverbrennung. Solange unser Körper mit dem Abbau von Alkohol beschäftigt ist, wird kein Fett verbrennt. Diverse Studien zeigen zudem, dass bei regelmässigem Alkoholkonsum besonders das Fett in der Bauchregion angelegt wird. Es gilt also: verantwortungsvoll trinken.

 5. Ausreichend schlafen

Genügend Schlaf ist ein wahrer Fettkiller, ja sogar einer unserer wichtigsten Helfer auf dem Weg zur Traumfigur. Denn im Schlaf ist unser sogenanntes Wachstumshormon aktiv und sorgt für Regeneration und Zellneubildung. Die Energie dafür stammt hauptsächlich aus den Fettreserven.

Unser Review der Cathay Pacific Business Class

Seit dem 31. März 2019 dürfen sich Reisende über Verbindungen von Zürich - Hongkong im neuen Airbus A350-1000 der Cathay Pacific freuen. Nach einer ausgiebigen Flugzeugbesichtigung hatten wir ein paar Wochen später die Gelegenheit, die…

Frischluftkino par excellence: der McLaren 720S Spider

Der Nervenkitzel ist hier garantiert: mit dem McLaren 720S Spider geht es mit bis zu 325 Sachen in den Sommer - und dies in einem Cabrio. Mit einem Trockengewicht von 1332 Kilo beweist der britische Automobilhersteller einmal mehr seine Rolle…

Die besten Uhren für Männer unter 2000 CHF

Wir werden des öfteren gefragt, ob es auch qualitativ gute Uhren für ein angemessenes Budget gibt. Die Antwort ist: ja und wie! Wir haben uns mit Hamilton Watches zusammengetan um 4 richtige schöne Uhren für Männer unter 2000 CHF zu präsentieren.…