Schweizer Weine – Zu Besuch Im Waadtland

Schweizer Weine sind gerade voll im Trend und verzeichnen vor allem in Sachen Qualität und Fortschritt eine beeindruckend positive Tendenz. Wer also beim Thema Schweizer Weine noch die Nase rümpft, dürfte etwas Nachholbedarf haben. Diesen Herbst waren wir von Clos Domaines & Châteaux eingeladen, ein paar Schlösser und Domänen zu besuchen, um deren Wein zu verköstigen.

Schweizer trinken pro Kopf am viert meisten Wein

Wir sind eine Wein-begeisterte Nation, der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt in der Schweiz bei 37 Litern – nur die Portugiesen, Spanier und Franzosen können mithalten. Unsere Bürger sind interessiert, weltoffen und begeistert von kulinarischen Themen, nicht grundlos stehen unsere Weine im harten Wettbewerb mit den ausländischen Tropfen.

Die Schweiz im Vergleich mit Spanien

Mit 41’285 km2 gehört die Schweiz zu den kleinsten Ländern Europas, während rund 14’780 ha (0.36% der Landesfläche) für den Weinbau verwendet werden. Spanien zum Beispiel, hat eine Landesfläche von rund 500’000 km2, wobei der Weinbau 1 Million ha ausmacht, was ca. 2% der Landesfläche entspricht. Wir sind im Vergleich also gar nicht so ‚klein‘ wie der eine oder andere denken mag, die Schweiz belegt immerhin Platz 20 der Weltrangliste.

Zu Besuch im Waadtland – das Paradies des Weissweins

Der Kanton Waadt bietet alles was das Herz begehrt: Terrassen-förmige Weinberge, Seen, Wanderwege, hübsche Dörfer, Schlösser, leckeres Essen und natürlich hervorragenden Wein.

Im Kanton Waadt werden Gastronomie und Weine gross geschrieben: Mit seinen sechs Weinbaugebieten, darunter das UNESCO-Welterbe Lavaux, ist das Waadtland  mit rund 400 ha die zweitgrösste Weinregion der Schweiz. Chasselas ist mit 70% der Rebfläche die meist angebaute Traubensorte, was die Region zu einem Paradies für Weisswein-Liebhaber macht. 

Im Wesentlichen beeinflussen die zwei grosse Seen im Waadtland das Klima, was ein für den Weinbau ein besonders günstiges Mikroklima schafft. Gletscher, Flüsse und Berge wirken zusammen, um eine Vielfalt unterschiedlicher Böden zu schaffen. 

Der Chasselas ist eine der ältesten Reben der Welt, die Noten der Traube gelten als fruchtig, spritzig, samtig und mild. Noten wie Honig oder Blumen dominieren das Bouquet dieser herrlichen Weine.

weinfässer

schlösser waadtland

schweizer weine

Über Clos, Domaines & Châteaux

Clos, Domaines & Châteaux ist eine im Januar 2004 ins Leben gerufene Vereinigung, der 23 Weinbauschlösser oder -Domänen und 4 Händler-Mitglieder angehören, sämtliche Schlösser sind dabei für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie sind durch eine Qualitätscharta gebunden; die Ziele und Aufgaben der Vereinigung sind in den Statuten genau definiert, sowie ein Reglement, welches die Verwendung des Markennamens Clos, Domaines & Châteaux vorschreibt.

Die Kommission überprüft bei ihren regelmässigen Besuchen, dass die Regeln und Praktiken eingehalten werden. Dieser Perfektionsgedanke der Mitglieder von Clos, Domaines & Châteaux findet man in den Grands Crus und den 1er Grand Crus, die alle eine rot-silberne Banderole als Erkennungszeichen tragen, wieder.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.