Beiträge

Die schönsten Lodges in Argentinien

Nach einer 3-Wochen Reise durch Argentinien waren wir uns einig: es hat uns vollends verzaubert. Argentinien hat diese unfassbare Unendlichkeit, diese atemberaubende Magie. Man kann tagelang, tausende von Kilometern fahren und ist noch nicht mal in der Hälfte des Landes. Dementsprechend gibt es auch ein paar richtig schöne Lodges in Argentinien.

Du fährst durch ewige Wüsten, schneebedeckte Berge, Gestein in allen Farben und Formen – begleitet von wilden Pferden auf unebenen Strassen. Eine Reise durch Argentinien ist ein Abenteuer, wie es im Buche steht.

Was uns jedoch besonders gefiel, sind ein paar Lodges in Argentinien, die wir euch heute zeigen. Anstatt euch quer durchs Land zu schicken, haben wir sie alle in der Region Mendoza ausgewählt.

Über die Weinregion Mendoza

Mendoza ist das bedeutendste Weingebiet in Argentinien. Über 60% der Weinerzeugung des Landes stammen von hier. Ein Grossteil der Fläche nimmt die Malbec-Traube ein, es werden aber auch weitere Sorten wie Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und einige mehr angebaut.

Das Zusammenspiel von Malbec und Cabernet Sauvignon eignet sich ideal zu Fleisch- und Gemüsegerichten. Der unverfälschte Charakter des argentinischen Weins offenbart sich jedoch in dem rein-sortigen Rotwein, welcher aus den Trauben des Malbecs gewonnen wird.

Die Region Mendoza ist der ideale Platz abzuschalten, entspannen und sich dem savoir-vivre zu widmen. Es ist kurz gesagt alles was wir lieben:

  • Fantastischer Wein
  • Unglaublich schöne Landschaften
  • Hervorragendes Essen

Die schönsten Lodges in Argentinien

Es war einmal mehr nicht ganz einfach hier eine Auswahl zu treffen. Es gibt in Argentinien einige Optionen, wir sind jedoch der Meinung, dass sich die schönsten Lodges in Argentinien alle in der selben Region befinden.

Alpasion Lodge

Website: http://www.alpasion.com

Es gibt viele Gründe weshalb die Alpasion Lodge ganz oben zu finden ist. Drei möchten wir jedoch hervorheben: es ist sehr charmant, persönlich und hier wird der beste Wein den wir in Argentinien geniessen durften angebaut.

Essen ✭✭✭✭✭
Da die Lodge relativ klein und sehr persönlich ist, kann man hier am Abend den Köchen über die Schulter schauen. Das gibt dem Genuss eine ganz spezielle Note die wir sehr zu schätzen wissen.
 
Wein ✭✭✭✭✭
Wie bereits beschrieben der wohl beste Wein, den wir in Argentinien geniessen durften.
 
Ambiente ✭✭✭✭✭
Die Lodge ist modern eingerichtet, hohe Wände und grosse Zimmer mit edlen Materialien. Die Aussicht ist atemberaubend, Abends kann man sich auf dem Dach den Sternenhimmel anschauen.
 
Service ✭✭✭✭✭
Klein aber fein, es hat an nichts gefehlt!
 
Preis
Ca. 200 – 300 Euro pro Nacht
 

Rosell Boher Lodge

Website: http://www.rosellboherlodge.com

Super schöne Lodge mit zwei grossen Pools und modernem interior Design.

Essen ✭✭✭✭✩
Das Essen war lecker, frisch und gesund gekocht. Die Küche war auch ausserhalb der Betriebszeiten flexibel.
 
Wein ✭✭✭✭✩
Toller Hauswein, speziell der Weisswein fiel uns positiv auf.
 
Ambiente ✭✭✭✭✩
Die Lodge ist modern eingerichtet, hohe Wände und grosse Zimmer mit edlen Materialien. Im Wohnzimmer hat es einen riesigen Kamin und gemütliche Sofas. Leider ist die Lodge nicht auf die Weinreben und die Berge ausgerichtet – für uns nicht ganz klar weshalb.
 
Service ✭✭✭✭✭
Klein aber fein, es hat an nichts gefehlt!
 
Preis
Ca. 200 – 300 Euro pro Nacht
 
 
 
 

The Vines Resort & Spa

Website: http://www.vinesresortandspa.com

Nicht grundlos auf Condé Nast hot list der 33 schönsten Hotels der Welt – luxuriöser geht es kaum.
 
Essen ✭✭✭✭✭
Das Essen war hervorragend. Auch hier kann man frei in die Küche draussen spazieren und bei der Zubereitung des Steaks zuschauen.
 
Wein ✭✭✭✩✩
Der Hauswein war relativ teuer und mochte im Vergleich nicht vollends überzeugen. Ansonsten hat es eine grosse Auswahl, zu den entsprechenden Preisen.
 
Ambiente ✭✭✭✭✭
Die Lodge ist von A-Z ein absolutes Highlight – hier ist nur das Beste gut genug.
 
Service ✭✭✭✩✩
Durch die Größe und dem Anspruch luxuriös zu wirken, leider etwas unpersönlich und aufgesetzt.
 
Preis
Ab ca. 700 EUR pro Nacht
 
 
 
 

6 Gründe nach Marrakesch zu reisen

Marrakesch – Die Einleitung

Diesen Herbst haben wir einen Ausflug nach Marrakesch gemacht – eine Stadt, die einem Märchen aus Tausend und einer Nacht gleicht. Wahrscheinlich können nur wenige andere orientalische Städte sich mit ihrer Schönheit messen. Aber lasst mich erzählen, warum du nach Marrakesch reisen solltest.

marrakesh-night

le-jardin-koutoubia

1. Marrakesch – Ein gewisses Rätsel und ein verstecktes Geheimnis

Die Berber nannten ihre Stadt ‚Land Gottes‘, sie ist aber auch unter dem Namen ‚rote Stadt‘ oder ‚Perle des Südens‘ bekannt.

Marrakesch ist eine lebendige Stadt, die von ihrer natürlichen Schönheit umgeben wird. In ihrem Herzen ist sie durch ihre eigene Kultur und alte Architektur sowie durch zahllose Souks und entspannende Hammams belebt. Genau ausserhalb ihrer Grenzen liegen die Sahara Wüste und das Atlas Gebirge.

Marrakesch wuchs schnell und etablierte sich als kulturelles Handelszentrum von Maghreb und Subsahara-Afrika; Jemaa el-Fnaa ist z.B. der verkehrsreichste Platz in Afrika.

Es ist eine Weile her, seit ich nach Marrakesch gereist bin, aber trotzdem gibt es da immer noch etwas, an das ich mich klar und deutlich erinnere.

Es gibt einen bestimmten Mythos, eine Art allumfassende Energie in dieser Stadt. Während meiner Reise habe ich einige Eindrücke einfangen können, welche die unendliche Schönheit dieser Stadt widerspiegeln.

magic-marokko

bassin-de-roses

magic-marrakesh

marrakesh

2. Souks in Marrakesch

Handel und Handwerk sind für die örtliche Ökonomie ausserordentlich wichtig. Es gibt 18 Souks – eine Art von Basarmärkten – in Marrakesch, die über 40,000 Menschen in Töpferei, bei Kupferwaren und Leder sowie für andere Handwerke beschäftigen. Die Souks beinhalten ein breites Spektrum an Objekten – es ist einfach eine unbeschreibliche Erfahrung und ein must-do für jeden Reisenden.

Ich habe tonnenweise Gewürze und einige Halstücher mitgebracht, die aus ‚Sabra Seide‘ gefertigt wurden – Sabra ist ein luxuriöser Stoff und eine natürliche Textilfaser, die aus dem Prismenkaktus gewonnen wird, der in Marokko wächst. Der Stoff wird durch handgemachte Techniken hergestellt, die durch die Jahrhunderte hindurch von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

souk-marrakech

marrakech-market

3. Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi

Ein fantastisches Hotel, das 15 Minuten von Marrakeschs historischem Herzen entfernt ist und nur 4 km. weit vom Marrakesch Menara Flughafen liegt. Marokkanische Architekturdetails und Orangenbaumgärten ergänzen sich durch Freizeitmöglichkeiten wie Spa, Fitnessstudios und Schwimmbäder für Kinder. Es gibt jeweils sieben Orte, die auf Essen und Unterhaltung spezialisiert sind, an denen sich auch ein charakteristisches marokkanisches Restaurant befindet.

Ein bestimmter Zugang verbindet das Hotel mit Marokkos grösstem Versammlungszentrum, dem renommierten Palais des Congrès, das auch von  Mövenpick Hotels & Resorts geführt wird. Weitere gute Gründe, um Mövenpick Mansour Eddahbi zu wählen, sind:

  • Das Hotel ist mit grossen Zimmern und überdurchschnittlich riesigen Betten ausgestattet, womit du deine Reise vollkommen geniessen kannst
  • Viele grosse Schwimmbecken sind verfügbar
  • Spa & Hammam garantieren dir, dass du während deiner Reise vollkommen entspannen kannst
  • Das Personal ist überaus freundlich und aufmerksam
  • Es riecht überall nach ‚Fleur D’Oranger‘  – einfach nur traumhaft
  • Die Beleuchtungskonzeption ist ein Augenfang

moevenpick-hotel-marokko

moevenpick-mansour-eddahbi

moevenpick-marrakech

moevenpick-marrakesh

room-mansour-eddahbi

4. Morokanische Küche & Gewürze 

Du brauchst kein Experte zu sein, um etwas Magisches in Marrakesch zu finden. Es handelt sich um eine Stadt, die dafür geschaffen ist, die Sinne zu bezaubern – in jedem Sinn: durch Geschmacks, Gehör- und Tastsinn wird deine Begegnung angeregter und aufregender als die letzte. Lass deine Geschmackssinne durch Kochen und (Aus-)probieren die äusserst einzigartige Küche erleben.

Marokkanisches Essen ist ein Abenteuererlebnis auf deinem Tisch. Es ist eine andere Art von Essen mit verschiedenen Geschmackskombinationen, die süsse und pikante Gewürze beinhalten. Im Gegensatz zu jeglichem anderen Essen, welches du aus der mediterranen Küche kennst, ist es sehr verschieden.

Traditionellerweise wird alles vom gleichen Topf geteilt und es gibt in diesem Sinn keine individuellen Teller. Essen bedeutet hier weitaus mehr als nur Nahrung aufzunehmen, damit dich der Körper durch den ganzen Tag tragen kann. Essen ist Teil des Lebens und bringt Menschen zusammen.

Gemüse, Gewürze und Fleisch werden nicht separat gekocht – alles wird zusammen gekocht, damit so viele Aromen wie möglich herausextrahiert werden können. Es geht dabei um die Vielfalt von Aromen, ein Maximum an Essenfreude zu erkunden – es ist Liebe, es ist Kunst.

marrakech-food

marrakesh-food

5. Entdecke die Sahara

Die Sahara ist nur einige Kilometer weit weg von Marrakesch. Meiner Ansicht nach erscheint mir die Sahara als ein unendliches Universum, welches alle Geheimnisse der Erde versteckt. Es ist ein Ort, wo man Stille und Harmonie finden kann.  Es gibt einige faszinierende Feldlager, wo man die Nacht verbringen kann und sich treiben lassen kann.

„Die Dünen werden durch den Wind verändert, die Wüste verändert sich aber nie.“ The dunes are changed by the wind, but the desert never changes. – Paulo Coelho

Der Alchemist

6. Handwerkskunst in Marrakesch

Einige Bewohner in Marrakesch üben immer noch der Tätigkeit der Handwerkskunst aus; und zwar bis zur Perfektion. Bist du auf der Suche nach riesigen Spiegeln, ausgefallenen Lampen oder kolonialen Möbeln? Dann ist Marrakesch dein Ort.

Ich hatte eine wundervolle Zeit mit beeindruckenden Menschen dort. Ich kann es nicht erwarten, bis ich in diese wundervolle Stadt zurückkehren kann.

marrakesch